Louvre Abu Dhabi: 500 km Verkabelung sorgen für eine sichere Energieversorgung

Louvre Abu Dhabi: 500 km Verkabelung sorgen für eine sichere Energieversorgung

Prysmian Group liefert Brandschutzkabel für neues Kunstmuseum

23 November 2017

Prysmian Group, Weltmarktführer im Bereich Energie- und Telekommunikationskabel, hat das neue Kunstmuseum Louvre Abu Dhabi mit über 500 km feuerbeständigen Kabeln vom Typ „Fire Performance” (FP) ausgestattet. Am 11. November 2017 wurde das Gebäude offiziell eröffnet.

Bei den verbesserten, feuerbeständigen Kabeln handelt es sich um eine Kombination der Kabeltypen FPPLUS und FPPLUS FLEX. Im Brandfall weisen sie eine verlängerte Funktionsfähigkeit, eine geringere Flammenausbreitung sowie eine sehr niedrige Rauchgasemission auf. Kommt es zu einer Evakuierung, haben Museumsbesucher so länger Zeit, das Gebäude zu verlassen. Gleichzeitig finden die Notfallteams vor Ort bessere Einsatzbedingungen vor. Zudem halten die Brandschutzkabel während eines Brandes die Stromversorgung aufrecht und sorgen dafür, dass der Feueralarm funktioniert.

Während der Bauphase zwischen 2014 und 2017 wurden verschiedene Vertragspartner für die Elektroinstallation vom Unternehmen Awazi-Gargash in Dubai mit den Kabeln beliefert. Ali Basit, General Manager von Awazi-Gargash sagt: „Mit Prysmian haben wir bereits eine lange, gefestigte Geschäftsbeziehung. Deshalb  wissen wir um die Vorteile hochqualitativer feuerbeständiger Kabel. Im gesamten Marktsektor wächst die Wertschätzung dieser wichtigen Produkte, um maximale Sicherheit in komplexen Gebäuden zu garantieren: Natürlich für die Menschen und in diesem Fall auch für Kunst von unschätzbarem Wert.“

Das Museum trägt denselben Namen wie sein Pendant in Paris und wurde vom französischen Architekten Jean Nouvel geplant. Als Teil einer „Museumsstadt“ auf dem Meer ist es das größte Museum der Arabischen Halbinsel. Das facettenreiche Museumsviertel besteht aus 55 weiß gehaltenen Gebäuden, darunter 23 Galerien, ein Atelier für Wechselausstellungen, ein Kindermuseum, ein Auditorium mit 200 Sitzen, ein Restaurant, ein Kaffeehaus und Einzelhandelsgeschäfte.

„Unsere Mission bei Prysmian ist es, unseren Kunden für jede Anwendung die idealen, innovativsten und technologisch fortschrittlichsten Kabel zu liefern“, sagt Antonio Chiantore, General Manager Prysmian Middle East. „Unsere Kabel spielen bei der Gebäudesicherheit eine zentrale Rolle. Deshalb investieren wir kontinuierlich in Forschung & Entwicklung. So stellen wir sicher, dass unsere Produkte nicht nur die beste Funktionsfähigkeit aufweisen, sondern auch höchste Sicherheitsstandards bieten. Aus diesem Grund wurden unsere Kabel einmal mehr für eines der innovativsten und prestigeträchtigsten Gebäude der Welt ausgewählt, in dem unbezahlbare Kunstgegenstände beheimatet sein werden“, sagt Chiantore.

Seiner strategischen Ausrichtung auf hochanspruchsvolle Produkte und Geschäftsfelder entsprechend, hat Prysmian eine umfassende Produktpalette hochleistungsfähiger Brandschutzkabel für Infrastrukturbereiche entwickelt.  Sie fanden bereits in vielen prestigeträchtigen Gebäuden weltweit ihren Einsatz, in denen extrem komplexe Sicherheitsanforderungen gelten. Dazu zählen unter anderem der Burj Khalifa in Dubai als das höchste Gebäude der Welt, das Guggenheim Museum in Bilbao, das Biokraftstoffwerk Drax in Großbritannien als die weltweit größte Anlage für erneuerbare Energien, The Shard in London, Westeuropas höchstes Gebäude, oder das Marina Bay Sands Ressort in Singapur, das zu den innovativsten Architekturprojekten weltweit zählt.