Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen

Categories: Careers

Andrea Lukes - Datenschutzbeauftragte

24 Februar 2021

Wir freuen uns darüber, mit Andrea Lukes wieder eine unserer langjährigen Mitarbeiter/innen vorstellen zu dürfen. Andrea Lukes hat bereits 1978 an unserem Standort in Nordenham mit der Ausbildung zur technischen Zeichnerin angefangen. Damals gehörte der Betrieb noch zu je 50% zur Siemens AG und Felten & Guilleaume. Es folgten die Übergänge zu Siemens-Philipps, Siemens, Corning, General Cable und schließlich zur Prysmian Group. „Die Namen haben gewechselt, aber ich bin immer eine Kabelwerkerin geblieben“ fügt Andrea mit Stolz hinzu.

„Die Ausbildung habe ich um ein halbes Jahr verkürzt und eine sehr gute Prüfung abgelegt. Anschließend wurde ich ins Konstruktionsbüro übernommen. Ich habe mich dann nebenberuflich zum Maschinenbautechniker weitergebildet und auch meine Ausbildereignungsprüfung abgelegt. Neben meiner Beschäftigung als Konstrukteurin habe ich die ganzen Jahre die Ausbildung der technischen Zeichner durchgeführt. Nebenbei habe ich mich auch im Betriebsrat engagiert. Diesen habe ich nach Weggang unserer damaligen Vorsitzenden dann auch 5 Jahre lang geleitet. Als dann der Datenschutzbeauftragte von NSW (Norddeutsche Seekabelwerke) in den wohlverdienten Ruhestand ging wurde ich gefragt, ob ich diese Stelle übernehmen möchte. Ich habe das gerne angenommen und die entsprechenden Fortbildungen besucht. Im Januar 2019 wurde ich offiziell zur Datenschutzbeauftragten bei NSW und im Juni 2019 zur DSB für alle deutschen Standorte der Prysmian Group ernannt.“

 

1978 war es noch nicht selbstverständlich, dass Frauen technische Berufe ergreifen. Das Kabelwerk in Nordenham bot Andrea damals als traditionsreiches Industrieunternehmen die beste Möglichkeit und sie bereut es bis heute nicht, diesen Schritt gewagt zu haben. Durch die Übernahme von Prysmian sind viele weitere Kollegen dazu gekommen und den Austausch mit so vielen verschiedenen Mitarbeitern erlebt Andrea als großen Vorteil. „Außerdem gefallt mir, dass wenn Projekte anstehen diese auch durchgezogen werden. Das habe ich schon anders erlebt.“

 

Wie auch bei den anderen bisher vorgestellten Berufen, gestaltet sich der Arbeitstag als Datenschutzbeauftragte sehr abwechslungsreich. Dies schließt auch Dienstreisen zu den anderen Standorten mit ein, um Dinge vor Ort zu klären und voranzutreiben. Deswegen ist es aktuell sehr bedauerlich, dass Corona diesen Aspekt leider etwas ausbremst.

 

Und was ist für Andrea das Wichtigste, um Spaß am Arbeitsalltag zu haben? „Wichtig ist für mich, dass meine Arbeit auch Erfolg hat. Gerade beim Datenschutz gibt es noch viel zu tun. Wenn es dann stetig voran geht, dann freut mich das und motiviert mich weiter zu machen. Ich habe vom Mitarbeiter in der Fertigung bis zur Geschäftsführung mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Auch das gefällt mir sehr.“ Dabei schätzen ihre Kollegin ihre offene und ehrliche Art. Andrea geht Probleme direkt an und arbeitet lösungsorientiert. Dabei hilft ihre Kompromissbereitschaft, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren. Andrea ist sehr hilfsbereit, zuverlässig, stets positiv eingestellt und eigentlich immer gut gelaunt. „Ein respektvoller Umgang ist mir wichtig und so behandele ich mein Gegenüber genauso, wie auch ich behandelt werden möchte.“

 

Nach Feierabend kümmert sich Andrea um ihr Haus und ihre zwei Kater, unterstützt ihren Sohn beim Hausumbau, trifft sich mit Freunden oder geht ihrem liebsten Hobby nach: „Ich fahre für mein Leben gern Motorrad und das seit meinem 18. Lebensjahr. Am liebsten in der Gruppe auf mehrtägigen Touren. Meine Maschine ist derzeit eine BMW R1250 GS.“

 

Wir danken Andrea für diesen persönlichen Einblick! Wir sind froh, dass sie schon so lange eine geschätzte Mitarbeiterin unseres Unternehmens ist und uns mit all ihren Tätigkeitbereichen in der Vergangenheit und aktuell voranbringt. Wir wünsche alles Gute und hoffen, dass sie noch lange ein Teil der Prysmian Group bleibt!