Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen

Categories: Careers

Okan Caliskan - QHSE Direktor für unsere CEE Region

09 Juli 2021

Heute möchten wir unseren Kollegen Okan Caliskan vorstellen. Okan ist seit Anfang 2021 als QHSE Direktor (Quality, Safety, Health & Environment) für die gesamte CEE Region (Deutschland, Österreich, Ungarn, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei) zuständig. Mit seinem neuen Haupt-Arbeitsplatz in Berlin, hat er zusammen mit seiner Frau die Heimat in Mudanya verlassen, wo er bereits von 2009 bis 2015 für unser dortiges Werk tätig war. Nach dieser Zeit hat er bei dem britischen Unternehmen Scapa Group gearbeitet, das hauptsächlich Klebebänder für verschiedene Branchen herstellt. Bei Scapa leitete er den Bereich Kabel und war für den Vertrieb in EMEA verantwortlich. Somit ist Okan nun seit mehr als 11 Jahren in der Kabelindustrie in verschiedenen Funktionen tätig – einmal Kabel, immer Kabel!

 

Für die vergangene Zeit in unserem Kabelwerk in Mudanya ist er besonders dankbar: „Diese Zeit war sehr einflussreich, sie hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Ich habe in der Forschung und Entwicklung gearbeitet, was mir viele Erfahrungen sowohl auf geschäftlicher als auch auf persönlicher Ebene gebracht hat. Diese 6 Jahre bilden die Grundlage für meine Karriere und mein Wachstum. Ich habe viele positive Erinnerungen an Prysmian; viele Kollegen, die ich heute als Freunde betrachte und viele Ziele, die ich erreicht habe. Jetzt, zusammen mit dem starken CEE-Team, freue ich mich darauf bessere Ergebnisse zu erzielen, eine einflussreiche, unvergessliche Erfahrung zu machen und meine Karriere weiter auszubauen. Meine neue Rolle als QHSE-Direktor berührt fast alle Aspekte des Unternehmens und es ist für mich von größter Bedeutung, mit meinen Kollegen und Kunden auf allen Ebenen in Kontakt zu treten.“

Dabei hilft ihm sicherlich auch sein offenes Wesen und seine stets positive Einstellung. Okan ist ein ruhiger und gelassener Mensch und versucht immer direkt zu kommunizieren. Manchmal vielleicht zu direkt, aber dabei dennoch freundlich.

 

Dank der Zeit in Mudanya lag es auch nicht fern, dass Okan wieder zu Prysmian zurückkommt, sobald sich eine neue Herausforderung ergibt, an der er weiter wachsen kann. „Einer der ausschlaggebenden Faktoren für mich war das dynamische Umfeld, von dem ich wusste, dass Prysmian es bieten würde. Ich mag es, in einem solchen Umfeld zu arbeiten, wo die Ergebnisse gemeinsam im Team erarbeitet werden. Außerdem ist die Kabelbranche sehr breit gefächert und nicht so, wie sie von außen aussieht. Wenn man einmal ein Teil davon ist, kommt man nicht so leicht wieder heraus!“

 

Okan ist stolz darauf für ein Unternehmen zu arbeiten, das als globale Marke bekannt und die Nummer eins der Kabelhersteller weltweit ist - mit den besten Technologien und Fähigkeiten und mit proaktiven und inspirierenden Menschen. „Ich mag es sehr, wie unterschiedlich und doch verbunden wir sind. Am Ende kommen wir aus vielen verschiedenen Kulturen, bringen Erfahrungen zusammen und verfolgen doch die gleichen Ziele und arbeiten als Team.“

Deswegen fiel für ihn die Entscheidung sehr leicht, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu wagen.

 

In seiner neuen Rolle ist Okan viel unterwegs, er muss schließlich 17 Standorte in der Region betreuen. Daher gibt es auch keinen typischen Arbeitsalltag: in jedem Land, an jedem Standort kommen neue Aufgaben auf ihn zu. Aktuell versucht er so häufig wie möglich zu reisen, um direkt in den Fabriken zu sein und mehr Einblick in die Unternehmensabläufe zu bekommen, anstatt sich nur auf Zahlen zu konzentrieren. Es gibt noch viel zu tun.

Dennoch versucht Okan auch auf eine gute Work-Life-Balance zu achten. Dies gehört zu einem guten Arbeitsleben dazu und er verbringt sehr gerne Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden.

„Der Arbeitsplatz ist eine weitere Familie und daher sind die Verbindungen zwischen den Menschen am Arbeitsplatz und die Kommunikationsebene intern und extern sehr wertvoll und einer der Faktoren, die Auswirkungen auf ein positives Arbeitsleben haben.“

 

In seiner Freizeit ist Okan sehr gerne mit seiner Frau in Berlin unterwegs, um die Stadt zu erkunden und um die verschiedenen Ebenen der Kulturen zu erfassen. Er versucht so aktiv wie möglich zu sein und reist gerne an verschiedene Orte. Während der COVID-Zeit ist dies natürlich sehr schwer und es geht mehr darum, zu Hause zu bleiben: „Ich koche sehr gerne, und glaube, dass ich mich in den letzten 2 Jahren sehr verbessert habe :-). Ich schaue auch gerne Filme, höre Musik oder lese ein Buch. Ich surfe auch gerne im Internet und informiere mich über technische Updates aus verschiedenen Bereichen. Zudem mag ich Fotografie und Musik und bin regelmäßig gesegelt, als ich in Mudanya war. Ich freue mich darauf, meine Möglichkeiten in Berlin zu erkunden.“

 

 

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen Okan ganz viel Erfolg in seiner neuen Rolle und hoffen, dass Berlin bald seine neue Heimat wird.